Perfekter Workflow

Unsere Leistung und der Ablauf eines typischen Übersetzungsprojektes im Überblick: Sie übermitteln uns die zu übersetzenden Ausgangsmaterialien (siehe Datenhandling) und mögliche Referenztexte.

Wir führen eine Analyse der Ausgangsmaterialien durch. Dabei werden das Fachgebiet, die Zielgruppe(n) und Zielsprache(n) und die mögliche Lieferzeit berücksichtigt.

Nach der Kalkulation erfolgt die Angebotserstellung und ein persönliches Vorgespräch mit Ihnen.


Unsere qualifizierten und stets muttersprachlichen Fachübersetzer führen die Übersetzung aus. Dabei setzen wir uns mit Ihnen bei Fragen oder Unklarheiten direkt in Verbindung.

Es werden eine Korrekturlesung (Vier-Augen-Prinzip) und eine Qualitätssicherung nach DIN EN 15038 ausgeführt. Die Übersetzung wird im gewünschten Format an Sie ausgeliefert (per E-Mail, Post, Fax).


Abschließend wird ihr firmenspezifisches Translation Memory aktualisiert. Damit stehen Ihnen die Übersetzungen für spätere Projekte zur Verfügung, was nicht nur eine konsistente Verwendung der Termini, sondern auch eine Reduzierung der Übersetzungskosten bei weiteren Projekten mit sich bringt.

DIN EN 15038 und tekom

 

Der dito Sprachenservice ist Mitglied bei der tekom, dem größten europäischen Fach- und Berufsverband für Technische Kommunikation. Ferner sind wir bei der
DIN CERTCO unter der Nummer 7U153 registriert und erklären die Konformität mit der Norm DIN EN 15038. Um die Qualitäts-sicherung von Übersetzungsdienstleistungen sicherzustellen, definiert diese Norm neben den Prozessen und einzelnen Arbeits-schritten des eigentlichen Übersetzens, die Anforderungen in Hinsicht auf personelle und technische Ressourcen wie auch auf Qualitätskontrolle und Projektmanagement.

 

collage

Din EN

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen